Golden Axe 2 erschien im Jahre 1991 und ist eine Art 2D Beat em Up in Kombination mit einem Jump and Run. Ziel des Spieles ist es den bösen Dark Guld davon abzuhalten seine Hände an die “Golden Axe” zu legen.

Denn diese bemächtigt den Träger zu enormen Kräften die denselben unbesiegbar machen. Der Spieler hat die Auswahl zwischen drei tapferen Helden mit jeweils verschiedenen Fähigkeiten. Da wäre der vielberüchtigte und aus anderen Spielen bekannte Ax-Battler, ein Barbar der seine Gegner mit dem Schwert und einer Auswahl an Luftmagie ins Jenseits befördert. Als zweites gibt es den kleinen aber nicht zu unterschätzenden Zwerg Gilius Thunderhead, der mit seiner weitrangigen Axt und Erdmagie zu trumpfen weiß. Das Trio wird von Tyris Flare komplettiert, einer Amazone welche mit ihrem Degen und einer brachialen Feuermagie bestechen kann.

Die Helden bahnen sich den Weg auf einer von links nach rechts scrollenden Welt welche von unmengen diverser Monster bevölkert ist. Diese müssen mit den entsprechenden Fähigkeiten besiegt werden. Hierzu zählen die normale Waffen- und Sprungattacke, der Lauf- und Spezialangriff, sowie die Magie. Hierzu benötigt man lediglich 3 Tasten und das digitale Steuerkreuz der Wii-Fernbedienung, was die Verwendung eines GameCube- oder Classiscontrollers gänzlich unnötig macht.

Wer sich nun fragt was es für Änderungen gegenüber des ersten Golden Axe Teiles gibt, wird enttäuscht darüber sein, dass diese Änderungen sehr gering sind. Grafisch zeigt sich bis auf vereinzelte Details kein Unterschied. Sogar viele der vom ersten Teil bekannten Monster sind nur übernommen worden während nur sehr wenige neue Gegner hinzugekommen sind. Ebenfalls hat sich am Spielumfang keine Verbesserung merkbar gemacht. Nach knapp 30 Minuten hat man das Spiel durchgespielt, oder alle vorhandenen Leben verloren. Die einzige wirkliche Neuerung gegenüber Teil 1 findet sich bei der Magie wieder. Wurden im ersten Teil noch alle Magiemittel beim verwenden aufgebraucht, kann man jetzt je nach Knopfdruckdauer die Magiekraft selbst wählen.

ga2

Um den Wiederspielwert zu erhöhen findet sich wieder der Mehrspieler-Kooperative-Modus bei dem man zusammen mit einem Freund auf Monsterjagd gehen kann. Hierbei kommt deutlich mehr Action auf, sowie mehr Teamwork da man aufpassen muss um seinen eigenen Mitspieler nicht zu treffen. Wird einem auch dieser Modus zu langweilig gibt es noch die Möglichkeit sich in einem direkten Duell herauszufordern in dem die 2 Spieler, oder aber auch 1 Spieler gegen sämtliche Monster, in einem Beat em Up ähnlichen Stil aufeinander losgehen.

Wer bereits Golden Axe 1 in seinem Besitz hat, kann auf Teil 2 gut verzichten. Jeder der keinen der insgesamt 3 Teile besitzt kann sich jedoch getrost zu dem Spiel verleiten lassen. Geboten wird ein Spielspaß für etwa 30 Minuten der alle halben Jahre wieder für Spaß sorgt. Die vermutliche beste Funktion des Spieles besteht im Mehrspieler-Kooperative-Modus bei dem 2 Freunde gleichzeitig die Monster zunichte machen dürfen.